Unsere Hotline: 036761 / 52018 kostenloser Versand in DE hochwertige Produkte langjährige Erfahrung über 150.000 zufriedene Kunden

Die ideale Teichpflege – für einen gesunden Teich

Ihr Teich, egal ob es sich um einen Schwimmteich, Fischteich, Natur-Biotop etc. handelt, benötigt eine fachmännische Pflege, so dass die Teichflora im Gleichgewicht ist und es den Teichbewohnern und Pflanzen gut geht. Eine ideale Teichpflege passt sich an die Gegebenheiten der Teichgröße, der Teichlage, dessen Bewohner und Pflanzen an. Sie sollten sich als Teichbesitzer das nötige Wissen aneignen, damit Sie das Richtige tun, um somit Tieren und Pflanzen nicht zu schaden, um Ihnen einen artgerechten Lebensraum bieten zu können.

Auf unkrautschutzvlies.de bieten wir Ihnen neben wichtigen Hilfsmitteln rund um Garten und Landschaft auch eine separate Kategorie „Teichwelt“ an, hier finden Sie wesentliche Ausstattungen für Ihre Teichpflege.

Was Sie in Sachen Teichpflege beachten und wissen sollten, welche Pflanzen sich eignen, welche Lage Ihr Teich haben sollte, wie das Fisch- und Pflanzen-Verhältnis sein sollte und vieles mehr erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Die Teichbepflanzung

Zur Teichpflege zählt auch die Teichbepflanzung, denn Pflanzen sorgen für Sauerstoffbildung und tragen damit zu einer gesunden Teichflora bei. Wasserpflanzen filtern Nitrate und Phosphate aus dem Boden und helfen dem Teich seine Balance zu halten. Verschiedene Pflanzenarten bieten unterschiedlichen Nutzen, daher sollten Sie sich bestens auskennen, um zu wissen, auf welche Pflanzen Ihr Teich nicht verzichten darf.

Es gibt Uferpflanzen der Feucht- und Sumpfzone, frei schwimmende Schwimmblatt-Pflanzen und stehende Tauchblattpflanzen. Der Wiesenknöterich oder der Sumpfbaldrian gehören zu den Sumpfpflanzen, sie werden direkt an das Ufer gepflanzt. Zu den hübschen Schwimmblattpflanzen zählen die allseits bekannte Seerosen sowie gelbe Teichrosen. Hornkraut oder Wasserpest sind ebenfalls wichtige Pflanzen für Ihren Teich mit Fischen, sie zählen zu den Tauchblattpflanzen und bieten Ihren Fischen einen natürlichen und wichtigen Unterschlupf.

Wie sollte das Fisch- und Pflanzen-Verhältnis sein?

Eine feste Regel gibt es nicht, Teichexperten sprechen von einem ausbalancierten Verhältnis zwischen Pflanzen und Fischen. Es sollte auf die spezielle Fischart geachtet werden, benötigt diese eine bestimmte Pflanzenart als z.B. Unterschlupf oder Schutz, dann sollten Sie dieses Berücksichtigen, um die Fischgesundheit gewährleisten zu können. Uferpflanzen sind auch sehr wichtig anzupflanzen, wenn Sie einen Fischteich besitzen, denn diese bieten einen natürlichen Schutz vor Fressfeinde.

Wie wichtig ist eine Filterpumpe?

Eine Filterpumpe ist das wichtigste Organ des Teiches, es ist mit dem menschlichen Herzen zu vergleichen. Daher sind Filterpumpen für die Teichpflege überlebenswichtig. Teichpumpen garantieren die Sauerstoffzufuhr und filtern Schmutz, Verunreinigungen der Teichbewohner sowie Blätter und kleine Äste aus dem Teich. Die Größe und Art der Filterpumpe sollte auf die Teichgröße abgestimmt sein, denn je größer ein Teich ist, desto höhere Förderleistungen benötigt die Teichpumpe.

Wie wichtig ist ein Schlammsauger?

Ein Schlammsauger ist für die Teichpflege dann wichtig, wenn Sie einen Fischteich und keinen Natur-Biotop besitzen. Der Schlammsauger erhält die Teichgesundheit, da er den Teich vor Verschlammung schützt. Somit bleibt die Wasserqualität im Gleichgewicht und die Fische finden einen gesunden Lebensraum vor.

Das Sonne- und Schattenverhältnis beachten

Zur fachmännischen Teichpflege sollten Sie unbedingt ein ausgewogenes Sonne- und Schattenverhältnis beachten. Liegt ein Teich vollkommen im Schatten, dann erhalten Ihre Teichpflanzen und Ihre Teichtiere zu wenig Licht und verkümmern schlimmstenfalls, doch auch ein zu sonnig gelegener Teich kann extrem gefährlich für Fische und Pflanzen sein. Achten Sie daher auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sonneneinstrahlung und Schatten, dieses führt zu einem gesunden Teichklima und die Teichbewohner und –Pflanzen haben eine gute Grundlage prächtig zu gedeihen. Schattenspendende Bäume, Hecken, Bambus und oder Sträucher sollten in Südlage des Teiches angepflanzt werden, um direkte Sonneneinstrahlungen zu minimieren. Passiert dieses nicht, können Ihre Teichbewohner lebensgefährlichen Sonnenbrand erleiden. Außerdem bilden sich bei direkter Sonneneinstrahlung viele Algen, welche Ihrem Teich ebenfalls in Überzahl schaden. Abhilfe können auch Sonnensegel oder Sichtschutznetze schaffen.

Teichnetze für die Teichpflege

Wie gerade beschrieben, wirken sich Bäume, Sträucher, Hecken etc., die ringsum Ihren Teich bepflanzt werden, positiv auf das Teichklima aus und spenden Schatten an heißen Sonnentagen. Doch können genau diese Bäume, Sträucher und Hecken im Herbst zur Gefahr für Ihren Teich werden. Das herabfallende Laub und die Äste stören das biologische Gleichgewicht des Teiches, Algen bilden sich und herabfallende Früchte können sogar zur giftigen Gefahr Ihrer Teichbewohner werden. Um nun nicht auf Ihre Bäume und Sträucher verzichten zu müssen, welche im Sommer sehr wichtige Schattenspender sind, raten wir Ihnen für Ihre Teichpflege, das Aufspannen von Teichnetzen. Ein Teichnetz fängt das herabfallende Laub, Äste, Früchte und Sträucher auf, welche(s) sonst im Teich gelandet wären. Zudem kann ein Teichnetz auch ein wirksamer Schutz vor Greifvögeln und Katzen sein, welche eine Gefahr für Ihre Zierfische darstellen. Auch zum Schutz vor dem Hereinfallen von spielenden Kindern und Hunden sowie Kleintieren kann ein Teichnetz helfen.

Fazit: Die Teichpflege sollte alljährlich fachmännisch erfolgen, um einen gesunden und artgerechten Lebensraum für Teichbewohner und Teichpflanzen gewährleisten zu können.

weiterlesen >>
Ihr Teich, egal ob es sich um einen Schwimmteich, Fischteich, Natur-Biotop etc. handelt, benötigt eine fachmännische Pflege, so dass die Teichflora im Gleichgewicht ist und es den Teichbewohnern... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die ideale Teichpflege – für einen gesunden Teich

Ihr Teich, egal ob es sich um einen Schwimmteich, Fischteich, Natur-Biotop etc. handelt, benötigt eine fachmännische Pflege, so dass die Teichflora im Gleichgewicht ist und es den Teichbewohnern und Pflanzen gut geht. Eine ideale Teichpflege passt sich an die Gegebenheiten der Teichgröße, der Teichlage, dessen Bewohner und Pflanzen an. Sie sollten sich als Teichbesitzer das nötige Wissen aneignen, damit Sie das Richtige tun, um somit Tieren und Pflanzen nicht zu schaden, um Ihnen einen artgerechten Lebensraum bieten zu können.

Auf unkrautschutzvlies.de bieten wir Ihnen neben wichtigen Hilfsmitteln rund um Garten und Landschaft auch eine separate Kategorie „Teichwelt“ an, hier finden Sie wesentliche Ausstattungen für Ihre Teichpflege.

Was Sie in Sachen Teichpflege beachten und wissen sollten, welche Pflanzen sich eignen, welche Lage Ihr Teich haben sollte, wie das Fisch- und Pflanzen-Verhältnis sein sollte und vieles mehr erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Die Teichbepflanzung

Zur Teichpflege zählt auch die Teichbepflanzung, denn Pflanzen sorgen für Sauerstoffbildung und tragen damit zu einer gesunden Teichflora bei. Wasserpflanzen filtern Nitrate und Phosphate aus dem Boden und helfen dem Teich seine Balance zu halten. Verschiedene Pflanzenarten bieten unterschiedlichen Nutzen, daher sollten Sie sich bestens auskennen, um zu wissen, auf welche Pflanzen Ihr Teich nicht verzichten darf.

Es gibt Uferpflanzen der Feucht- und Sumpfzone, frei schwimmende Schwimmblatt-Pflanzen und stehende Tauchblattpflanzen. Der Wiesenknöterich oder der Sumpfbaldrian gehören zu den Sumpfpflanzen, sie werden direkt an das Ufer gepflanzt. Zu den hübschen Schwimmblattpflanzen zählen die allseits bekannte Seerosen sowie gelbe Teichrosen. Hornkraut oder Wasserpest sind ebenfalls wichtige Pflanzen für Ihren Teich mit Fischen, sie zählen zu den Tauchblattpflanzen und bieten Ihren Fischen einen natürlichen und wichtigen Unterschlupf.

Wie sollte das Fisch- und Pflanzen-Verhältnis sein?

Eine feste Regel gibt es nicht, Teichexperten sprechen von einem ausbalancierten Verhältnis zwischen Pflanzen und Fischen. Es sollte auf die spezielle Fischart geachtet werden, benötigt diese eine bestimmte Pflanzenart als z.B. Unterschlupf oder Schutz, dann sollten Sie dieses Berücksichtigen, um die Fischgesundheit gewährleisten zu können. Uferpflanzen sind auch sehr wichtig anzupflanzen, wenn Sie einen Fischteich besitzen, denn diese bieten einen natürlichen Schutz vor Fressfeinde.

Wie wichtig ist eine Filterpumpe?

Eine Filterpumpe ist das wichtigste Organ des Teiches, es ist mit dem menschlichen Herzen zu vergleichen. Daher sind Filterpumpen für die Teichpflege überlebenswichtig. Teichpumpen garantieren die Sauerstoffzufuhr und filtern Schmutz, Verunreinigungen der Teichbewohner sowie Blätter und kleine Äste aus dem Teich. Die Größe und Art der Filterpumpe sollte auf die Teichgröße abgestimmt sein, denn je größer ein Teich ist, desto höhere Förderleistungen benötigt die Teichpumpe.

Wie wichtig ist ein Schlammsauger?

Ein Schlammsauger ist für die Teichpflege dann wichtig, wenn Sie einen Fischteich und keinen Natur-Biotop besitzen. Der Schlammsauger erhält die Teichgesundheit, da er den Teich vor Verschlammung schützt. Somit bleibt die Wasserqualität im Gleichgewicht und die Fische finden einen gesunden Lebensraum vor.

Das Sonne- und Schattenverhältnis beachten

Zur fachmännischen Teichpflege sollten Sie unbedingt ein ausgewogenes Sonne- und Schattenverhältnis beachten. Liegt ein Teich vollkommen im Schatten, dann erhalten Ihre Teichpflanzen und Ihre Teichtiere zu wenig Licht und verkümmern schlimmstenfalls, doch auch ein zu sonnig gelegener Teich kann extrem gefährlich für Fische und Pflanzen sein. Achten Sie daher auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sonneneinstrahlung und Schatten, dieses führt zu einem gesunden Teichklima und die Teichbewohner und –Pflanzen haben eine gute Grundlage prächtig zu gedeihen. Schattenspendende Bäume, Hecken, Bambus und oder Sträucher sollten in Südlage des Teiches angepflanzt werden, um direkte Sonneneinstrahlungen zu minimieren. Passiert dieses nicht, können Ihre Teichbewohner lebensgefährlichen Sonnenbrand erleiden. Außerdem bilden sich bei direkter Sonneneinstrahlung viele Algen, welche Ihrem Teich ebenfalls in Überzahl schaden. Abhilfe können auch Sonnensegel oder Sichtschutznetze schaffen.

Teichnetze für die Teichpflege

Wie gerade beschrieben, wirken sich Bäume, Sträucher, Hecken etc., die ringsum Ihren Teich bepflanzt werden, positiv auf das Teichklima aus und spenden Schatten an heißen Sonnentagen. Doch können genau diese Bäume, Sträucher und Hecken im Herbst zur Gefahr für Ihren Teich werden. Das herabfallende Laub und die Äste stören das biologische Gleichgewicht des Teiches, Algen bilden sich und herabfallende Früchte können sogar zur giftigen Gefahr Ihrer Teichbewohner werden. Um nun nicht auf Ihre Bäume und Sträucher verzichten zu müssen, welche im Sommer sehr wichtige Schattenspender sind, raten wir Ihnen für Ihre Teichpflege, das Aufspannen von Teichnetzen. Ein Teichnetz fängt das herabfallende Laub, Äste, Früchte und Sträucher auf, welche(s) sonst im Teich gelandet wären. Zudem kann ein Teichnetz auch ein wirksamer Schutz vor Greifvögeln und Katzen sein, welche eine Gefahr für Ihre Zierfische darstellen. Auch zum Schutz vor dem Hereinfallen von spielenden Kindern und Hunden sowie Kleintieren kann ein Teichnetz helfen.

Fazit: Die Teichpflege sollte alljährlich fachmännisch erfolgen, um einen gesunden und artgerechten Lebensraum für Teichbewohner und Teichpflanzen gewährleisten zu können.